image image image image image image image image image image image
April 2020 May 2020 June 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Versorgung der Einsatzkräfte

Die Regionsstelle Steiermark Mitte (vormals Bezirksstelle Leoben/St. Michael) hat nun einen Versorgungs-Anhänger geschaffen. Der Hintergrund ist, dass im Falle eines Einsatzes bisher ca. 50 Leute, die bei jeder Witterung ihre kräfteraubende Einsatzarbeit machten, keine Möglichkeit hatten, sich irgendwo zu erholen, sich aufzuwärmen oder zu stärken. Mit dem neuen Versorgungshänger wird das anders werden: er beinhaltet drei Pavillons, Tische und Bänke für 50 Leute, Heizung, Lebensmittel, Getränke, einen Kühlschrank und Kochgeschirr und Gasherde und alles was so dazugehört.

Dieser Versorgungshänger wird von einer vier bis sechsköpfigen Mannschaft betreut, die dafür sorgt, dass unsere Retter in der Hitze des Sommers und auch in der Kälte des Winters bei Kräften bleiben.

Dieser Versorgungshänger ist auch einer der wichtigsten Bestandteile des Landeswasserrettungszuges, der demnächst seine Arbeit aufnehmen wird.

MK

Datenschutzgrundverordung (DSGVO)

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutzgrundverordnung mit 25.Mai 2018 kann die Datenschutzerklärung unter diesem Link  oder am Fuße JEDER Seite eingesehen werden.

Neues Einsatzfahrzeug - April 2018

Der Neue Alte

Nachdem der Fuhrpark der Österreichischen Wasserrettung, Landesverband Steiermark, schon sehr alt ist, musste über dringenden Ersatz nachgedacht werden. Die meisten Fahrzeuge sind 17 Jahre alt und die Reparaturkosten sind kaum mehr finanzierbar. Um aber die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten, entschied sich der Landesverband, der Bezirksstelle Leoben/St. Michael ein gutes Gebrauchtfahrzeug in den Dienst zu stellen. Die Wahl fiel auf einen weißen VW T6, ein Jahr alt, mit neun Sitzen und Allradanrieb, langem Radstand und Anhängerkupplung. Das Fahrzeug ist imstande , viel Einsatzpersonal und Material zu transportieren,  und auch in unwegsamen Gelände Boote zu ziehen. Ein schönes, gutes und zuverlässiges Arbeitsgerät.

Gefunden wurde dieses Schmuckstück in Bad Aussee, beim Autohaus Bathelt. Für die Österreichische Wasserrettung, die auch dort sehr bekannt ist, wurden seitens Walter Bathelt (Besitzer) und Gernot Gröbl (Verkauf) besonders gute Konditionen vereinbart.

Finanziert wurde dieses Fahrzeug ohne jegliche Sondersubvention. Es wurde jahrelang angespart.

Der Präsident, Manfred Kamencek, die Landesleiterin Susanne Kamencek und Markus Maier, Bezirkstauchreferent und Fuhrparkleiter, übernahmen voller Freude das Fahrzeug.

Nun muss es noch mit Blaulicht, Folgetonhorn und Beklebung ausgerüstet werden, um offiziell in den Dienst treten zu können.

MK

 

Page 2 of 12

2

Sponsoren

 

Bim Logo neu Sapp Logo

Copyright 2011 - 2018
ÖWR - St.Michael
Datenschutzerklärung