image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image

ÖWR Camp 2010

Die fünf Tage von 17. bis 22. Juli waren sicher bei vielen mit einem großen Maß an Aufregung verbunden, aber sicher nirgendwo mehr als für die Wasserretter, die in dieser Zeit Gstatterboden unsicher machten...

 

Am Samstag, dem 17. Juli, begann das Jugendcamp der Österreichischen Wasser – Rettung auf dem Campingplatz Forstgarten in Gstatterboden.

Am Vormittag trafen zuerst alle Betreuer ein, um die Zelte für die Campteilnehmer aufzubauen und auch alles Andere, wie Feldküche, Verpflegungszelt,... zu installieren.

Leider machte uns das Wetter die ersten beiden Tage ein bisschen zu schaffen. Nach der Hitze während der Woche zuvor, ging nun ein Gewitter nach dem anderen nieder. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kosteten uns Sturm, Blitz und Donner etliche Stunden Schlaf.

Aber wahre Wasserretter lassen sich von Wolkenbrüchen nicht unterkriegen! Am Sonntag standen bei nur mehr vereinzelten Regenschauern Klettern mit der Bergwacht, Besichtigung des Christopherus Hubschraubers der ÖAMTC Leitstelle Niederöblarn und für die jüngeren Camper eine Wanderung zum Weidendom auf dem Programmm.

 

jugendlager_2010_51

 

jugendlager_2010_52

Montag wurde bei wieder strahlendem Sonnenschein geraftet
und die kleineren Gäste verbrachten den Tag mit gemeinsamen
Spielen und dem Einstudieren einer Turnvorführung für den Abend.

Abends wurden am Lagerfeuer mit im Wald geschnittenen
Haselnusssteckerln Bratwürstel gegrillt, bevor die lang ersehnte,
gruselige Nachtwanderung stattfand. Ohne Taschenlampe marschierten die Jugendlichen den mit Knicklichtern gekennzeichneten Waldweg ab und trafen dabei auf heulende Wölfe, Leintuchgespenster, herumsausende Kobolde und vieles mehr.

Den Dienstag verbrachten die Jugendlichen schwimmend in der Enns. Dabei wurden ihnen die Aufgaben der ÖWR Fließwasserretter nähergebracht.
Die kleineren Kinder und einige Betreuer führen in den Wasserspielepark Eisenwurzen in St. Gallen - bewaffnet mit Leberkäse, Brot und Gemüse als Mittagessen, das bei der Grillstelle im Park eingenommen wurde. Die Kleineren verlebten einen herrlichen Tag mit Kanufahren, Wasserspielen aller Art, Holzbootbasteln und und und.

Am Mittwoch Vormittag wurde unser Lager abgebaut und nach dem Mittagessen fuhren alle Teilnehmer des Jugencamps 2010 nach Hause, mit schönen Erinnerungen an ein paar lustige Tage und neuen Freundschaften im Gepäck.

 

jugendlager_2010_53

jugendlager_2010_54

Sponsoren

 

Bim Logo neu Sapp Logo

Copyright 2011 - 2018
ÖWR - St.Michael
Datenschutzerklärung