image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image

Hubschrauberübung Aigen

Die erste ÖWR  Hubschrauberübung des Jahres 2010 fand am 26.04. in und in näherer Umgebung der Kaserne Aigen im Ennstal statt.


Um 8 Uhr 30 trafen sich Mitglieder der ÖWR Bezirksstellen Liezen, Graz, Kalsdorf, Bruck und St.Michael beim Tor der Kaserne Aigen. Zuerst wurde das ÖWR Personal von Piloten des Fliegerhorstes in die Art und Weise eingeweiht, wie man sich einem Hubschrauber vom Typ Alouette nähern sollte, um nicht mit dem Rotor bzw. dem Heckrotor in Berührung zu kommen. Ebenfalls wurde über die richtige Art und Weise gesprochen, einen in ebenem Gelände oder auf Hängen gelandeten Hubschrauber zu besteigen bzw. zu verlassen. Auch der Gebrauch der Seilwinde wurde uns zuerst in Theorie näher gebracht.

Nach dieser äußerst genauen Einweisung  wurde von allen ÖWR Mitgliedern das Aufseilen an der Seilwinde mit anschließendem kurzen Rundflug über das Kasernengelände und das darauf folgende Absetzen auf den Boden mittels der Winde geübt.
Um auch für den Ernstfall, ein ÖWR Boot mit dem Hubschrauber in 
unwegsame Gegenden einfliegen zu müssen, gerüstet zu sein, wurde 
anschließend das Anseilen des Zodiacs der Bezirksstelle Liezen an
den Hubschrauber geübt. Ebenso wichtig wie dieses Anseilen war
auch das Üben des richtigen Verladens des Bootes auf den Bootstrailer, nachdem der Hubschrauber mit seiner ungewohnten Last eine kurze Runde über dem Kasernengelände gedreht hatte. Was sich als nicht ganz so einfach erwies. 

 

uebung_aigen05

 

uebung_aigen17          

Den Vormittagsteil der Übung beschloss ein gemeinsames
Mittagessen aller Übungsteilnehmer in der Kaserne. Ab 14 Uhr
begann der Übungsteil für die Fließ- und Wildwasserretter der ÖWR
gemeinsam mit den Piloten des Fliegerhorstes. In 3-er Flights wurden
die Fließ- und Wildwasserretter zur Enns geflogen. Dort  sollte die
Enns zur Übung zweimal gequert werden und anschließend dem
Flusslauf ca. 1km in passiver Schwimmhaltung gefolgt werden.
Danach wurde von jedem Team ein Opfer über den Fluss transportiert und anschließend fachgerecht über das sehr steile Ufer der Enns gerettet und zum fingierten Abtransport durch die Rettung fertiggemacht.

Den Abschluss dieser Übung bildeten ein weiterer Hubschrauberflug zum Putterersee, ein Sprung aus dem Hubscharuber in den See und das anschließende Schwimmen zum Ufer.

In einer ausführlichen Nachbesprechungen im Kaffee am Ufer des Putterersees ließen die Mitglieder der verschiedenen ÖWR Bezirksstellen die Übung revue passieren.

uebung_aigen_guenter123


uebung_aigen12

 

 

Sponsoren

 

Bim Logo neu Sapp Logo

Copyright 2011 - 2018
ÖWR - St.Michael
Datenschutzerklärung